vernetzt .internet technologien
Suche auf dieser WebseiteDirekte E-Mail senden
Nur Vorteile
Unsere Mietwebseiten
1. Kein Risiko
2. Keine hohen Investitionen
3. Günstige Preise durch eigenes CMS
4. Langfristiger und zuverlässiger Servicepartner
5. Nur Jahresverträge
Mit lebendigen
Webseiten
zu mehr Wachstum
1. Ehrliche und kompetente Beratung
2. Lebendige Webseiten durch Aktualität und Interaktivität
3. Lebendige Webseiten sind erfolgreiche Webseiten
4. Wir wachsen mit unseren Kunden
5. Mit unseren Tools zu einer erfolgreichen Webseite
Unser
eigenes CMS
1. Kompetenz aus einer / eigener Hand
2. Große Kostenersparnis
3. Hohe Performance
4. Schnelle Umsetzung
5. Hohe Flexibilität
Starkes Netzwerk!
1. Hervorragendes Marketing-Tool
2. Attraktive Partnerprogramme
3. Kundengewinnung und -bindung
4. Eigenes Vertiebsnetz
5. Stärkung gegenüber Mitbewerbern

Tipps & Forum

Leadgenerierung

Die Leadgenerierung (Interessentengewinnung) ist ein Begriff aus dem Marketing. Ein Lead ist ein qualifizierter Interessent, der sich für ein Unternehmen bzw. ein Produkt interessiert, und der dem Werbungtreibenden aus eigenem Antrieb seine Adresse und ähnliche Kontaktdaten (Lead = Datensatz) für einen weiteren Dialogaufbau überlässt und daher mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Kunden wird.

Leads in hoher Qualität zu generieren ist eine fundamentale Aufgabe zur Neukundengewinnung. Um eigene Interessenten-Datenbanken in signifikanter Größe aufzubauen, nutzen immer mehr Unternehmen den Weg der Leadgenerierung.

Adressdaten potenzieller Interessenten lassen sich online wie offline zielgruppengenau generieren.

Wie funktioniert Leadgenerierung

Folgende Instrumente werden im klassischen Direktmarketing zur Leadgenerierung eingesetzt:

  • Coupon-Anzeigen (Couponing)
  • Anzeige mit telefonischem Beratungsangebot
  • Anzeige mit aufgeklebter Bestellkarte Mailing, mit Info-Karte zur Anforderung weiterer Informationen

Ist das Interesse des potenziellen Kunden geweckt, trägt dieser seine, vom Werbungtreibenden gewünschten, Kontaktdaten in vorgegebene Felder des verwendeten Mediums ein und leitet dieses an den Werbungtreibenden zurück. Der Werbungtreibende erhält also nun einen Lead.

Online können sehr vielfältige Werbemittel (Werbebanner, Textlinks etc.) in so gut wie allen verfügbaren Auslieferungskanälen (klassische Websites, E-Mail, Social Networks, Suchmaschinen, etc.) zur Leadgenerierung eingesetzt werden. In diesen Werbemitteln finden sich die Incentives (Gewinnspiele, Coupons, Produktproben etc.). Klickt der User darauf, wird er zu der sogenannten Landing-Page der Lead-Werbekampagne weitergeleitet, wo er seine Daten über vorher festgelegte Datenfelder eingeben kann und sein Einverständnis dafür gibt, dass diese vom Werbungtreibenden gespeichert werden dürfen (Webformulare mit der ausdrücklichen Zustimmung für Werbemaßnahmen).

Eine weitere Möglichkeit der Leadgenerierung besteht darin, hochwertige Inhalte für eine besondere Zielgruppe zu erstellen. Dabei kann es sich zum Beispiel um ein Whitepaper, einen Leitfaden oder eine Checkliste handeln. Diese sind jedoch nicht frei zugänglich. Interessenten müssen dafür ihre Kontaktdaten angeben. Oft erhalten die User den Zugriff auf den gewünschten Inhalt erst nach einem Double Opt In Verfahren. Darüber hinaus wird der Interessent dazu animiert, den Newsletter zu abonnieren. Teilweise werden Leads, die sich für derartige Inhalte interessieren, auch telefonisch nachgegangen, um ihnen das Produkt schmackhaft zu machen. Der Vorteil eines solchen Vorgehens besteht darin, dass es relativ leicht und kostengünstig möglich ist, Leads einer bestimmten Zielgruppe zu gewinnen. Denn nur die, für die es wirklich interessant ist, werden ihre Kontaktdaten freiwillig angeben. Auf der anderen Seite kann das Vorgehen Interessenten auch abschrecken, die viel Wert auf Datenschutz legen oder Spam fürchten. Darüber hinaus ist es möglich, dass falsche Informationen angegeben werden, um die Inhalte lesen zu können.

Erstellungsdatum: 03. Februar 2016
Quelle: Wikipedia Leadgenerierung
 
« Kategorie
« Zurück